Trinkwasseranlage

Als Trinkwasseranlage wird die Technik bezeichnet, die direkt mit dem Trinkwasseranschluss der Gebäude verbunden wird. Sie kann modular aufgebaut sein und verschiedene Stufen der Filterung bieten, mit der sowohl Rückstände von Eisen als auch Kalk sowie enthaltene Schmutzpartikel und Chemikalien aus der allgemeinen Trinkwasseraufbereitung entfernt werden können. Durch den Anschluss an die Leitung bietet die Trinkwasseranlage einen unbegrenzten Vorrat nach dem Durchlaufprinzip an. Gegenüber der Gallonenanlage bietet die Trinkwasseranlage mit Festwasseranschluss noch den Vorteil deutlich günstigerer Kosten. Außerdem macht sie den mit der Gallonenanlage verbundenen erhöhten Aufwand der Wartung und Beschickung überflüssig und zeichnet sich durch einen geringen Platzbedarf aus.

Welche Zusatzfunktionen bringen Trinkwasseranlagen mit?

Neben dem Filtern des Wassers stellen Trinkwasseranlagen auch andere Funktionen bereit. Sie können das Wasser als Anlage mit einem Kompressor kühlen und als System mit einem Thermoblock auf Wunsch erhitzen. Hinzu kommt die Möglichkeit, das Wasser durch die Trinkwasseranlagen mit Kohlensäure anreichern zu können. Dafür werden die Optionen „Still“, „Medium“ und „Classic“ bereitgehalten, die sich von der zugeführten Menge an Kohlensäure an den Werten für handelsübliches Mineralwasser orientieren. Besonders hochwertige Modelle der Trinkwasseranlagen machen eine stufenlose Regulierung des Kohlensäureanteils möglich. Außerdem hat der Käufer bei den Trinkwasseranlagen die Wahl, ob er das Wasser kostenlos oder gegen Entgelt abgeben möchte. Bei Letzterem wird ein Münzautomat mit integriert.

Sie Suchen einen Wasserspender? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Wasserspender erhalten.
Nutzer Trinkwasseranlage Gallonensystem
10  80 Euro / Jahr 1000 Euro / Jahr
25 200 Euro / Jahr 2500 Euro / Jahr
50 400 Euro / Jahr 5000 Euro / Jahr

Wartung und Pflege beim Trinkwasserautomat

Der Trinkwasserautomat sollte mit pflegeleichten Bedienelementen und Ausläufen versehen werden. Dabei ist Edelstahl auf Grund seiner mechanischen Resistenz und der leicht möglichen Reinigung auf dem Vormarsch. Ein hygienisches Highlight stellt der Trinkwasserautomat dar, der das Wasser durch eine Sensorensteuerung abgibt, wenn ein Becher oder Glas unter den Auslauf gehalten wird. Die berührungslos arbeitende Technik hemmt die Übertragung und Ausbreitung von Bakterien. Weitere Informationen zu verwandten Themen von Trinkwasseranlage finden Sie auch noch in anderen Beiträgen auf dieser Webseite.